Enttäuscht von seinen Weihnachtsgeschenken ruft ein Kind die Polizei!

Das ist gelinde gesagt ein überraschender Anruf, den die Polizei in Deutschland am Tag nach Heiligabend erhalten hat. Ein 9-jähriger Junge, der wütend war, die gewünschten Geschenke nicht erhalten zu haben, beschloss, sich am Dienstag, dem 25. Dezember, an die nächste Polizeistation zu wenden.

Der Einwohner von Zetel (Deutschland), der anscheinend sehr wütend war, teilte der Polizei mit, dass der Weihnachtsmann seine Wünsche überhaupt nicht respektiert habe.

Wahrscheinlich amüsiert von der Situation und nicht überwältigt an diesem Tag, entschied sich die Polizei, zum Haus des Jungen zu gehen, um diesen Konflikt mit ... dem Weihnachtsmann "beizulegen".


"Die Agenten suchten daher sofort nach Hinweisen und verglichen die Geschenke mit der Wunschliste des kleinen Jungen. Und tatsächlich stimmten die beiden nicht überein.", sagt die deutsche Zeitung Nordwest-Zeitung wer hat die Geschichte weitergegeben.

Schließlich fand die Polizei einen Weg, das Kind zu beruhigen und erklärte ihm, dass der Weihnachtsmann seine Liste einfach mit der eines anderen Kindes verwechseln musste…

Lesen Sie auch:


⋙ 4 Tipps für Kinder zum Auspacken ihrer Geschenke

⋙ Sollen Kinder glauben gemacht werden, dass der Weihnachtsmann existiert? Die Antwort des Spezialisten

⋙ Steht Ihr Geschenk nach Weihnachten auf der Liste der meistverkauften Geschenke im Internet?

PAS KM verweigert Annahme der Weihnachtsgeschenke 2016 (Dezember 2020)


Teilen Sie Mit Ihren Freunden:

Lebensmittelvergiftung: die riskantesten Lebensmittel

Bernadette Chirac, „müde“: Besorgniserregende Nachrichten über ihren Gesundheitszustand